Was ist zu tun?

Hier finden Sie Informationen zum weiteren Vorgehen

Sachverhaltsklärung

Eine genaue juristische Bewertung bzw. Raterteilung ist nur möglich, wenn der Sachverhalt feststeht. Ein »Mobbingprotokoll / chronologische Schilderung« ist deshalb sinnvoll. Um eventuelle Ansprüche prüfen und berechnen zu können, werden der Arbeits­vertrag und auch Gehalts­unter­lagen benötigt.

Anwaltsbeauftragung

Wenn Sie ein schnelle Bearbeitung durch Herrn Rechtsanwalt Patrick de Backer wünschen, benötigt er Folgendes von Ihnen:

  1. Arbeitsvertrag (Kopie)
  2. Gehaltsabrechnung Dezember (zur Ermittlung des Jahresbrutto­einkommens)
  3. Letzte, aktuelle Gehaltsabrechnung
  4. Mobbingprotokoll, chronologisch und sachlich (Wann ist was wo vorgefallen; wer hat gehandelt; ev. welche Zeugen)
  5. Kopien eventueller Abmahnungen
  6. Mitteilung der Rechtsschutz­versicherungs­gesell­schaft und Policennummer (oder Kopie der Versicherungspolice)
  7. Mitteilung, seit wann die Rechtsschutzversicherung besteht und ob Sie eine Selbstbeteiligung haben
  8. Erteilung einer Anwaltsvollmacht (im Original, Muster finden Sie unter Formulare)
  9. (Vorsorglich) Erteilung einer gesonderter Vollmacht für Arztangelegenheiten, damit Herr RA de Backer bei einer gesundheitlichen Beschädigung durch Mobbing Rücksprache mit dem behandelnden Arzt nehmen kann.

Herr Rechtsanwalt Patrick de Backer unterliegt der anwaltlichen Verschwiegenheits­pflicht; ihre Anliegen und Daten werden deshalb absolut vertraulich behandelt.

Schicken Sie Herrn Rechtsanwalt Patrick de Backer die o.g. Unterlagen entweder
per E-Mail: anwalt@de-backer.de
per Fax: 069 95 90 91 13
oder per Post:
RA Patrick de Backer
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Klettenbergstraße 14
60322 Frankfurt am Main

»Wir werden Erfolg haben!«

Vereinbaren Sie Ihren ersten Beratungs­termin

In diesem ersten Beratungsgespräch können Sie Ihr Anliegen vorlegen mit dementsprechenden Unterlagen zu Durchsicht.

  • Eine erste Einschätzung zu Erfolgsaussichten und den weiteren Schritten
  • Hinweise zu den weiteren entstehenden Kosten
  • Sie bekommen Hinweise, ob die Gegenseite die Kosten erstatten muss
  • Informationen, ob eine bestehende Rechtsschutzversicherung die Kosten übernimmt
JETZT ANRUFEN:
069 95 90 91 12

Bürozeiten: Mo–Fr von 9.00 bis 18.00 Uhr

Wir beraten Sie zu den Themen:

Mobbing

Opfer von Mobbing

Mitarbeiter Mobbing

Mobbing Täter

Arbeitsrecht Hilfe

Mobbing Begriff

Chef mobbt

Diskriminierung

Mobbing am Arbeitsplatz

Kollegen mobben

Benachteiligung am Arbeitsplatz

Mobbing durch Vorgesetzte

Mobbing auf dem Arbeitsplatz

Einstellungsdiskriminierung

Mobbing durch Kollegen

Hilfe bei Mobbing

Straining am Arbeitsplatz

Was tun bei Mobbing?

Anwalt gegen Mobbing

Bossing am Arbeitsplatz

Mitglied im Anwaltverein
Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main
Impressum | Datenschutz